Geschichte des Notariats

Nicht ohne Stolz können wir auf eine lange Tradition unseres Notariats zurück blicken. Eine der beiden Stellen besteht im Herzen Münchens bereits seit Einführung des Notariats neuer Prägung in Bayern am 1. Juli anno 1862. Im Jahr 1900 wurde diese Stelle als Notariat München VI bezeichnet, ohne dass die römische Ziffer etwas über die Errichtung oder in sonstiger Hinsicht aussagt. Die Liste der Amtsvorgänger lässt sich genau nachvollziehen:

1862 – 1873 Anton Schlichthörle
1875 – 1900 August Otto
1900 – 1902 Otto von Rücker
1902 – 1930 Anton Boeck
1930 – 1935 Dr. Julius Keim
1935 – 1953 Peter Götz (in Sozietät mit München I, Dr. Feyock)
1953 – 1974 Dr. Karl Friedrich (Sozietät zunächst mit München I, Dr. Feyock, anschließend mit Dr. Emil Beck)
1975 – 1995 Rainer Scholz
1995 – 2006 Dr. Wolfram Eckhardt
seit 2006 Dr. Hartmut Wicke

Die vorgenannte Sozietät mit der Notarstelle München I wurde nach dem Krieg eingegangen, sie bestand aber jedenfalls bereits im Jahre 1950. Mit der Ruhestandsversetzung des Präsidenten der Bayerischen Notarkammer und Notarkasse, Dr. Feyock, wurde die Sozietät kraft Anordnung getrennt und die beiden alten Stellen München I und München VI mit je einer neuen Stelle verbunden. Sozius von Dr. Karl Friedrich wurde Dr. Emil Beck.

1971- 2001 Dr. Emil Beck
2001- 2014 Rudolf Spoerer
2014 Sebastian Herrler

Dr. Wicke & Herrler , Brienner Str. 13, 80333 München, Tel 089-2121210 Fax -212121-31